www.boul.de

Normale Version: Win 10, Nvidia, Steam und die Meldung "wird ausgeführt" nach Spielende
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Kurz zur Vorgeschichte. Meinen Hauptrechner hat es 09/2017 zerlegt, also musste was Neues her. Es wurde ein bisschen Hardware gekauft, aber die Kohle reichte nicht ganz ;-) Ok, nicht schlimm, lassen wir erstmal die 3d-Karte weg.
Wird halt ein bisschen mit dem Intel-Chipsatz des Mainboards gedaddelt, mit reduzierten Details liefen übrigens erstaunlich viele Spiele.

Wärend der 3d-kartenlosen Zeit hab ich natürlich auch Steamgames gezockt und hatte NIE Probleme ein Spiel zu beenden, das in Steam jedoch weiter mit "wird ausgeführt" wurde. NIE!

Dann kam eine GTX 1060 mit 6 GB rein und die Probleme fingen an. Die einzige Schnellabhilfe war, Steam zu beenden und neu zu starten. Unglaublich nervtötend!

Es muss also an Nvidia liegen.

Zuerst hab ich die Datensammelsystem namens "GeForce Experience" über die Systemsteuerung deinstalliert. Ein kurzer Test ohne Reboot brachte jedoch keine Besserung. Im Anschluss wurden noch die beiden Treiber für "3d Vision" (hab ich eh nicht und möchte ich auch nicht) sowie der "HD Audio Treiber" gehimmelt.

Letzterer bestand auf einen Reboot. Ok, getan.

Steam gestartet, eins der Problemspiele (Signal from Tölva) gestartet, beendet und VOILA, ES GEHT!  :D


Zusammengefasst:
1) uninstall GeForce Experience
2) uninstall 3d Vision
3) uninstall HD Audio Treiber
4) Reboot

Es blieben nur die Treiber der Karte und PhysX übrig, alles andere habe ich entfernt.


GeForce Experience soll die Leitung bei einzelnen Spielen optimieren, sammelt aber im Hintergrund Daten. Man kann die Telemetrie auch separat abschalten, wer es genauer wissen möchte:
http://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Gef...n-1212895/
Besser und einfacher ist es, das Ding komplett runterzuschmeissen.

Der Audiotreiber wird nur benötigt, wenn ein Spiel(!) über das HDMI-Habel über die Monitorlautsprecher Sound wiedergeben soll. Systemklänge laufen über einen eigenen Treiber. Die meisten haben aber mit Sicherheit ein eigenes Soundsystem mit passenden Boxen angeschlossen und qüälen sich nicht mit fiepsenden Monitorlautsprechern.

3D Vision ist eine Brillenlösung von Nvidia, die 3D verspricht. Nähere Infos direkt beim Hersteller:
http://www.nvidia.de/object/buy-3d-visio...es-de.html
Der Spaß kostet irgendwas im unteren dreistelligen Bereich, Amazon sagt dazu: https://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=geforce+3d+vision
Ich wurde nach den Specs des Rechners gefragt. Klar, kein Problem:

OS: Win10pro
Board: MSI H270 GAMING M3
CPU: i7-7700, 4,2 GHz
RAM: 16 GB
GPU: MSI GTX 1060 6GB (onboard: Intel® HD Graphics 630)
SSD: Crucial MX100 SSD 256GB
HDD: 2 TB S-ATA 6GB/s
Sound + Net: onboard

Monitor: Acer K272HUL
+2 USB-Monitore (DisplayLink, 7")